Reisen in 2021

Reisen in 2021... klingt fast ironisch, wenn man sich die derzeitigen Zahlen anschaut, Regulierungen liest und einfach nur die Nachrichten hört. Trotzdem sitze ich jetzt hier und schreibe einen Artikel genau darüber... über meine Reisen 2021.

Soviel vorweg: ich bin 2021 ziemlich viel rumgekommen, habe mich selbstverständlich an alle Vorschriften und Einreisebestimmungen und dabei auch einige wunderschöne Orte entdeckt, die ich ohne Corona wahrscheinlich nie gesehen hätte, einfach, weil ich größer und weiter geplant hätte. Aber hey, Online-Uni macht arbeiten von überall möglich, sodass ich auch unter dem Semester viel unterwegs war, meinen Laptop und Kopfhörer immer im Gepäck, damit ich bei Vorlesungen und Seminaren am Ball bleibe.

Vielleicht, wahrscheinlich, wäre ich den Sommer über nochmal Backpacken gegangen in Südostasien ohne die Pandemie, aber das ist wirklich das einzige, das ich anders gemacht hätte. Ich habe versucht, alles umzusetzen, was ich machen wollte und hab gerade von Deutschland nochmal ganz neue Ecken entdeckt. ;)



Wo war ich überall?

Den Auftakt in Bezug auf Reisen hatte ich im April auf Mallorca, mit 2 Freundinnen sind wir hingeflogen, hatten ein kleines Airbnb und haben dort eine Woche lang Co-Uni gemacht. Bis zum Sommer habe ich einige Freunde in Deutschland mit dem Zug besucht, war unter anderem in Leipzig und habe dort bei einer Freundin übernachtet, ein wirklich fantastisches Wochenende. Direkt nach meiner letzten Klausur ging es dann von München aus mit dem Auto nach Italien und dann folgte ein kleiner Urlaub-Marathon: Italien, Portugal, Paris, Bonn (meine Heimat), Österreich, Formentera, nochmal Italien, mit Freunden und fast überall mit dem Auto / Zug unterwegs, weil das für mich eine sichere und schnelle Reisemöglichkeit im Sommer war.

Sobald das Semester im Oktober weiter und die amerikanischen Grenzen wieder aufgingen, war ich über Thanksgiving 2 Wochen bei meiner Tante in Idaho. Und auch der Familienurlaub über Silvester konnte umgesetzt werden, in einem super süßen AirBnB in Starnberg.

Was ging mit Corona nicht?

Wie gesagt, das einzige, was nicht ging (für mich, ich kenne genug Leute, die irgendwie Wege und Möglichkeiten gefunden haben), was Backpacken, aber hey, ich hab schon wieder jede Menge Pläne für 2022, vielleicht klappt es da auch wieder mit Indonesien und Thailand (ganz große Liebe)

Bis bald, XoXo

Vici

Melde dich bei meinem Newsletter an

Köstliche Rezepte, persönliche Favoriten, Tipps

Hier geht´s zum Newsletter

Bekomme exklusiv meine Lieblingsrezepte, Nachrichten und Trends